Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. April 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 19

Holenacker

Drei Verletzte und Schaden im Bereich von zehntausend Franken

bfb. Bei einem Brand in der Wohnung eines Hochhauses im Holenacker wurden am Freitagmorgen drei Personen verletzt. Es entstand Schaden im Bereich von zehntausend Franken. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird durch die Polizei untersucht.

Am Freitagmorgen wurde die Berufsfeuerwehr kurz nach 06 Uhr über einen Brand in einem Wohnhochhaus an der Holenackerstrasse 65 informiert.

Die mit einem Löschzug und 15 Mann ausgerückte Berufsfeuerwehr, verstärkt durch die Schnelleinsatzgruppe der Freiwilligen Feuerwehrkompanie 3, ortete in einem Schlafraum einer Wohnung im zweiten Obergeschoss ein Feuer und konnte dieses mit einem Kleinlöschgerät rasch ablöschen.

Durch Rauchgase wurden drei Personen verletzt und mussten durch die Sanitätspolizei in Spitalpflege verbracht werden. Der entstandene Schaden dürfte sich im Bereich von zehntausend Franken bewegen.

Die genauen Umstände, die zum Brand führten, sind zur Zeit noch unbekannt und Gegenstand von Untersuchungen der Polizei.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile