Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Mai 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 140

Das Jugendgericht Bern-Mittelland und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Erneuter Fahndungserfolg – Jugendliche sprayten illegal

pid. Am 16. Februar 2005 konnte die Kantonspolizei Bern in Bremgarten – gestützt auf Meldungen aus der Bevölkerung – vier Personen nach Sachbeschädigungen durch Sprayen festnehmen. 

Ermittlungen durch die Stadtpolizei Bern haben nun ergeben, dass die vier Jugendlichen auch in der Stadt Bern verschiedenste Sachbeschädigungen begangen haben. Dies in Form von Sprayen, kleben von ‚Stickers’ und ‚Taggen’ (anbringen eines Schriftzuges). Die vier Männer im Alter zwischen 16 und 17 Jahren sind geständig. Der Sachschaden in der Stadt Bern beläuft sich auf ca. 23'700 Franken.

Am vergangenen Sonntag, 8. Mai 2005, konnten an der Giacomettistrasse wiederum fünf jugendliche Männer in flagranti beim Sprayen eines Graffitis durch die Stadtpolizei Bern angehalten werden. Diese äusserten sich dahingehend, dass das Sprayen an der besagten Örtlichkeit legal sei (Medienmitteilung Nr. 133). Abklärungen durch die Stadtpolizei Bern haben nun ergeben, dass dies nicht der Fall ist. Die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren werden angezeigt. Weitere Ermittlungen werden zeigen, ob sie auch für andere Sachbeschädigungen in Frage kommen. 

 

Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile