Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Juli 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 198

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verkehrskontrollen: mehrere Fahrzeuglenkende unter Drogen- oder Alkoholeinfluss

pid. In der laufenden Woche führte die Stadtpolizei Bern auf dem Gemeindegebiet mehrere Radar-Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt passierten 3’167 Fahrzeuge die Kontrollstellen. Es wurden 458 Widerhandlungen festgestellt, die mit 449 Ordnungsbussen und 9 Anzeigen geahndet werden.

Bei Kontrollen mit dem Laser-Messgerät wurden 100 Widerhandlungen mit 14 Anzeigen und 86 Ordnungsbussen bestraft.

Weiter kontrollierte die Polizei zwei Lenker und eine Lenkerin, die ihr Fahrzeug unter Drogeneinfluss führten. Ihnen wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen. Einer der Lenker war ausserdem mit einem nicht betriebssicheren Auto unterwegs – das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die drei fehlbaren Lenkenden werden verzeigt.

Fünf weitere kontrollierte Fahrzeuglenkende wiesen einen Blutalkoholgehalt von über 0.8 Promillen auf. Auch ihnen wurden die Führerausweise zu Handen der Administrativbehörden abgenommen. Bei drei Kontrollierten ergab der Atemlufttest einen Blutalkoholgehalt zwischen 0.5 und 0.79 Promillen – ihre Führerausweise wurden vorüber­gehend sichergestellt. Auch die Fahrzeuglenkenden, die unter Alkoholeinfluss standen, werden verzeigt.

Ein Lenker, der unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, verursachte einen Selbstunfall mit einem Sachschaden von ca. Fr. 26'000.-. Er gab an, dass eine Katze die Fahrbahn überquert habe, er dieser ausgewichen und dabei in zwei parkierte Fahrzeuge geprallt sei. Auch diesem Lenker wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

 

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile