Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Juli 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 212

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Autofahrer verlor das Bewusstsein – Spektakulärer Selbstunfall verlief glimpflich

pid. Gestern Abend zirkulierte ein 29-jähriger Autofahrer auf der Laubeggstrasse in Richtung Rosengarten. Auf einmal verspürte er ein plötzliches Unwohlsein und entschloss sich (deshalb), nach links abzubiegen und sein Auto anzuhalten. Nach dem Abbiegen in die Bantigerstrasse verlor er aber offensichtlich das Bewusstsein.

Das Auto machte sich selbstständig, geriet nach dem Überqueren des Steigerweges nach rechts, passierte diagonal das Trottoir und prallte auf dem Vorplatz der dortigen Liegenschaft in zwei Blumenkisten. Anschliessend überfuhr das Auto ein vor der nächsten Liegenschaft stehenden Motorroller, bevor es über eine kleine Treppe hinunter zum Wattenwylweg rollte.

Dort durchquerte das Auto die Zugänge und Vorplätze mehrerer Liegenschaften, fuhr diverse Gartenzäune um und überrollte einen weiteren Motorroller, bevor es schliesslich zum Stehen kam. Der Autolenker erlangte das Bewusstsein erst wieder, als jemand an die Seitenscheibe des stehenden Fahrzeuges klopfte. Er erlitt durch die ‚Irrfahrt’ keine Verletzungen, musste jedoch durch die Sanitätspolizei Bern zur Kontrolle ins Spital gefahren werden. Der durchgeführte Atemlufttest ergab ein Ergebnis von 0.00 Promille. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 18'000 Franken.

Polizeikommando der Stadt Bern

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei JPEG imageUnfallfoto Nr. 1 25.10.2015 772.2 KB
Datei JPEG imageUnfallfoto Nr. 2 25.10.2015 775.2 KB

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile