Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Juli 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 215

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Ermittlungsverfahren abgeschlossen – über 22 Kilogramm Betäubungsmittel sichergestellt

pid. Das Ermittlungsverfahren gegen einen 36-jährigen Schweizer, der Ende Mai mit Verdacht auf Betäubungsmittelhandel in der unteren Altstadt von Bern kontrolliert wurde, ist abgeschlossen.

Bei der damaligen Kontrolle trug der Angehaltene fast 750 gr. Haschisch und mehrere hundert Franken auf sich. Während der anschliessenden Haussuchung am Domizil des Mannes, konnten über 21 Kilogramm Haschisch, mehr als ein Kilogramm Marihuana, eine Kleinstmenge an Kokain und gegen 12'000 Franken sichergestellt werden. Der sich in Haft befindende Mann wird sich wegen mehrfachen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor dem Richter zu verantworten haben. Er ist teilgeständig.

Polizeikommando der Stadt Bern

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei JPEG image11 der insgesamt 21 Kilogramm Haschisch 25.10.2015 22.5 KB
Datei JPEG imageSichergestelltes Geld 25.10.2015 379.4 KB

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile