Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. Juli 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 26

Marktgass-Passage

Junge Frau bei Löschversuch durch Rauchgase verletzt

bfb. Beim Versuch in Brand geratene Baumaterialien zu löschen, erlitt am frühen Samstagmorgen in der Berner Innenstadt eine jüngere Frau eine Rauchgasver-giftung. Die Brandursache ist unbekannt und Gegenstand einer Untersuchung durch die Polizei.

Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 04 Uhr, bemerkte eine Gruppe von jüngeren Personen in der Marktgass-Passage brennende Baumaterialien, die dort für die zur Zeit laufenden Umbauarbeiten zwischengelagert worden sind. Nachdem sie unverzüglich die Berufsfeuerwehr alarmiert hatte, versuchte die Gruppe noch vor Eintreffen der Feuerwehrleute die an zwei verschiedenen Orten gelagerten und unter starker Rauchentwicklung abbrennenden Materialen zu löschen. Dabei zog sich eine jüngere Frau eine Rauchgasvergiftung zu, die eine Spitaleinweisung durch die Sanitätspolizei notwendig machte. Der mit einem Tanklöschfahrzeug und fünf Mann angerückten Berufsfeuerwehr gelang es in der Folge rasch, die Baumaterialen mit Kleinlöschgeräten zu löschen.

An der Passage und den Baumaterialien entstand Schaden von rund 10'000 Franken. Wieso die Baumaterialien in Brand geraten sind, wird durch das Dezernat Brände und Explosionen (BEX) der Kantonspolizei abgeklärt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile