Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

31. August 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 281

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Frau bei Unfall mit Rangierlokomotive schwer verletzt

pid. Gestern Dienstag Morgen wurde eine Frau auf einem Privatgelände von einer Rangierlokomotive erfasst und über eine Distanz von ca. 20 Meter mitgeschleift. Der Unfall ereignete sich auf einem privaten Anschlussgleis innerhalb eines Firmen-Areals im Wankdorfquartier in Bern.  Die Frau zog sich beim Unfall schwerste Beinverletzungen zu, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Die Verletzte wurde durch die Sanitätspolizei ins Spital gebracht. Wie es zum Unfall kam wird zur Zeit untersucht. Ebenfalls unklar ist momentan noch, weshalb sich die Frau auf dem Privatgelände aufhielt.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

 

 

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile