Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. September 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 287

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: sexuelle Nötigung

pid. In der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag wurden zwei junge Frauen auf dem Weg vom Bierhübeli zum Fischerweg von einem Unbekannten sexuell genötigt. Auf dem Weg zu ihrem Auto wurden die beiden Frauen um 02.30 Uhr vom Unbekannten, der sich auffällig verhielt und sich teilweise entblösste, verfolgt. Bevor sie auf dem Parkplatz der Hauswirtschaftsschule ins Fahrzeug einsteigen konnten, packte der Unbekannte die eine Frau und drückte sie gegen das Auto. Die Opfer schrieen, und es gelang ihnen schliesslich, ins Auto zu steigen und wegzufahren.

Der ca. 25-jährige Unbekannte wurde wie folgt beschreiben:

Der ca. 1.70 Meter grosse Mann hat einen braunen Teint, kurze schwarze Haare, dunkle Augen und eine sportliche Statur (Südländertyp). Er trug eine schwarze Hose, hatte ein weisses Hemd an mit einem auffälligen horizontalen Streifen, bestehend aus schwarzen Vierecken, und roch stark nach Schweiss.

Allfällige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile