Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. September 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 304

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf: unklarer Unfallhergang

pid. Am vergangenen Freitag (23.09.), um 16.25 Uhr, befuhr eine 24-jährige Autofahrerin von der Wankdorfkreuzung herkommend den linken Fahrstreifen der Papiermühlestrasse stadteinwärts. Auf der Höhe der Grossen Allmend beabsichtigte sie nach links auf den Rasenziegelplatz abzubiegen. Da die Einfahrt jedoch mittels Gitter versperrt war, beschleunigte die Frau ihr Fahrzeug und wollte in Richtung Guisanplatz weiter fahren. Ein auf dem Trottoir laufender Fussgänger beabsichtigte seinerseits den dortigen Fussgängerstreifen zu überqueren. In der Folge kam es zu einer seitlichen Kollision zwischen der Autofahrerin und dem Fussgänger, wobei der 16-jährige Schweizer auf die Frontscheibe des Autos gehoben und schliesslich zu Boden geworfen wurde. Er musste mit  mehreren Prellungen und einem verstauchten Handgelenk durch die Sanitätspolizei Bern ins Spital gefahren werden.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Stadtpolizei Bern Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 031/ 321 21 21 entgegen genommen.

Polizeikommando der Stadt Bern

bgu

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile