Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. Oktober 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 315

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verkehrskontrollen: mit 104 km/h auf der Effingerstrasse unterwegs

pid. In der vergangenen Woche führte die Stadtpolizei Bern auf dem Gemeindegebiet mehrere Radar-Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt passierten 1’653 Fahrzeuge die Kontrollstellen. Es wurden 273 Widerhandlungen festgestellt, die mit 271 Ordnungsbussen und 2 Anzeigen geahndet werden.

Bei Kontrollen mit dem Laser-Messgerät wurden 23 Widerhandlungen mit 8 Anzeigen und 15 Ordnungsbussen bestraft. Die höchstgefahrene Geschwindigkeit betrug 104 km/h und wurde an der Effingerstrasse gemessen. Ein weiterer Autolenker war am selben Ort mit 102 km/h unterwegs. Beiden wurden die Führerausweise an Ort und Stelle abgenommen.

Weiter kontrollierte die Polizei fünf Lenker und zwei Lenkerinnen, die ihr Fahrzeug unter Drogeneinfluss führten. Sechs von ihnen wurden die Führerausweise an Ort und Stelle abgenommen, eine Lenkerin besass keinen Führerausweis. Die zweite fehlbare Lenkerin stand zusätzlich unter Alkoholeinfluss. Alle sieben werden verzeigt.

Weiter wies ein Kontrollierter einen Blutalkoholgehalt von über 0.5 Promillen auf. Er wird verzeigt. Sechs Autofahrer waren mit einem Blutalkoholgehalt von über 0.8 Promillen unterwegs. Auch ihnen wurden die Führerausweise zu Handen der Administrativbehörden abgenommen und sie werden verzeigt. Der höchste gemessene Wert betrug 2.01 Promille.

Ausserdem wurden anlässlich von Schwerverkehrskontrollen 51 Fahrzeuge kontrolliert. Zwei Lenker werden wegen ungenügend gesicherter Ladung zur Anzeige gebracht. Bei weiteren allgemeinen Führer- und Fahrzeugkontrollen mussten zudem am häufigsten Ordnungsbussen wegen Nichttragen der Sicherheitsgurten ausgestellt werden.

Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile