Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. Oktober 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 319

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Drei Festnahmen nach Einbruchdiebstählen in Personenwagen

pid. Gestern Mittwochnachmittag, um 14.30 Uhr, meldete ein Bürger einer Polizeipatrouille, dass an der Effingerstrasse gerade in ein Auto eingebrochen worden sei. Als der signalisierte Tatverdächtige die anrückenden Polizisten erblickte, ergriff er die Flucht, konnte aber kurze Zeit später durch die Polizei angehalten und festgenommen werden. Bei der anschliessenden Einvernahme gestand der Mann den Einbruch. Der 25-jährige Algerier wird sich für seine Tat verantworten müssen.

Nur gerade zweieinhalb Stunden später, um 17.00 Uhr, telefonierte ein Passant der  Stadtpolizei Bern und teilte mit, dass am Grossen Muristalden gerade durch zwei Männer in ein Auto eingebrochen worden sei. Die alarmierten Polizeikräfte konnten die beiden bezeichneten Täter in der unmittelbaren Umgebung anhalten und arretieren. In den Effekten des 18-jährigen Russen und seines 33-jährigen Landsmannes konnte das aus dem Personenwagen gestohlene Portemonnaie sichergestellt und der Geschädigten ausgehändigt werden. Die gefassten Täter müssen sich ebenfalls vor Gericht verantworten.

Polizeikommando der Stadt Bern

 

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile