Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Oktober 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 321

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Unglaublich aber wahr!

pid. Am Samstagmittag, kurz vor 13.00 Uhr, befand sich eine Passantin mit ihrem an der Leine geführten Hund der Rasse Shih Tzu in der Perronunterführung des Berner Bahnhofs. Während dem sie die Ankunftspläne studierte, wurde ihr der kleine, 2-jährige Hund namens Bonnie von einem unbekannten Täter ab der Leine gestohlen. Nach der Tat flüchtete der Mann.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
U
nbekannter Mann, 40 bis 50 Jahre alt, dunkle Haare, trug dunkle Kleider.

Allfällige Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile