Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Oktober 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 340

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilten mit:

Zeugenaufruf: Unbekanntes Geschoss gegen öffentlichen Linienbus

pid. Sonntagmorgen, ca. 7.40 Uhr, wurde ein Bus der Linie 20 von BernMobil durch ein unbekanntes Geschoss getroffen und beschädigt. Der unbekannte Gegenstand durchschlug das Glas der hintersten rechten Türe sowie das hinterste linke Seitenfenster des Busses, gerade als dieser von der Haltestelle Wyleregg Richtung Lorraine wegfuhr. Im Innern des öffentlichen Linienbusses streifte das unbekannte Geschoss einen Passagier, welcher leicht verletzt wurde und in Spitalpflege verbracht werden musste.

Der Tathergang ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Allfällige Hinweise und Beobachtungen – auch von Passagieren, welche sich im betroffenen Bus befunden haben – nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile