Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. Oktober 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 43

Breitenrain

Eine verletzte Person nach Küchenbrand

bfb. Ein Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus im Breitenrain fordert am frü-hen Samstagmorgen eine verletze Person und verursacht Schaden, welcher 50’000 Franken übersteigen dürfte. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird durch die Polizei abgeklärt.

Am frühen Samstagmorgen, kurz vor 05.30 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr über einen Brand im 5. Stock der Liegenschaft Rodtmattstrasse 94 informiert. Die mit einem Löschzug und 15 Mann, verstärkt durch die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorps Kp 2, ausgerückten Einsatzkräfte fanden bei ihrem Eintreffen am Schadenplatz ein stark verrauchtes Treppenhaus vor. Der Brand in der Küche der betroffenen Wohnung konnte mit einem Kleinlöschgerät rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Mehrere Personen wurden vorsorglich aus dem Gebäude evakuiert. Eine Frau, mit Verdacht auf Rauchvergiftung, wurde durch die Sanitätspolizei hospitalisiert.

Mittels eines Hochleistungslüfters mussten das Treppenhaus und die Wohnung rauchfrei gemacht werden. Der Privatverkehr auf der Rodtmattstrasse wurde durch die Polizei umgeleitet. Für kurze Zeit war der Tramverkehr unterbrochen.

Die Brandursache ist noch unbekannt und Gegenstand polizeilicher Abklärungen.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile