Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. November 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 372

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Flugblätter gefälscht

pid. Nicht schlecht staunten am Sonntag Vormittag Autobesitzer im Breitenrain, als sie unter dem Scheibenwischer ein Flugblatt des Polizeiinspektorates des Stadt Bern vorfanden. Das gefälschte Flugblatt informierte sie darüber, dass auf Verfügung der Stadtbehörden während der Weihnachtszeit die Blaue Zone in den innerstädtischen Quartieren aufgehoben sei und die Autos nur in von der Polizei markierten Ausnahmezonen parkiert werden dürfen.

Bei der angeblichen Verfügung handelt es sich jedoch um mehr als nur um einen üblen Scherz. Das Fälschen eines amtlichen Schriftstücks ist strafbar. So ermittelt die Stadtpolizei denn nun auch gegen unbekannt.

Allfällige Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile