Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. November 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 44

Obere Altstadt

Erheblicher Schaden nach Brand in einer Zwischendecke

bfb. Bei einem Brand in einer Zwischendecke eines Wohn- und Geschäftshauses in der oberen Altstadt entstand am Samstagmittag erheblicher Schaden, dessen genaue Höhe zurzeit noch nicht beziffert werden kann. Verletzt wurde niemand; die Brandursache ist noch unbekannt und wird durch die Polizei abgeklärt.

Am Samstagmittag wurde die Berufsfeuerwehr kurz nach 12.30 Uhr über ein Feuer im Dachbereich eines Wohn- und Geschäftshauses an der Aarbergergasse 57 informiert. Die mit einem Löschzug, einer zusätzlichen Autodrehleiter und 17 Mann, verstärkt durch die Schnelleinsatzgruppe der Feuerwehrkompanie 2, ausgerückten Einsatzkräfte lokalisierten den Brand in einer Zwischendecke im 3. Obergeschoss. Um den Brandherd zu erreichen musste vorerst die Decke aufgeschnitten werden. Anschliessend gelang es das Feuer in wenigen Minuten abzulöschen.

Durch den Brand und das erforderliche Aufschneiden der Decke entstand erheblicher Schaden, dessen Höhe zurzeit noch nicht beziffert werden kann. Verletzt wurde niemand; die Brandursache ist noch unbekannt und wird durch die Polizei abgeklärt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile