Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Dezember 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 385

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: grosser Bargeldbetrag entrissen

pid. Ein Dieb entriss am Freitag Abend in Bümpliz zwei Angestellten der Migros, als diese auf dem Weg zur Bank waren, die Tageseinnahmen von über 100'000 Franken und konnte unerkannt flüchten. Die Stadtpolizei sucht nach Hinweisen zur Täterschaft und allfällige Zeugen.

Die beiden Frauen hatten kurz vor 19 Uhr ihr Auto am Veilchenweg parkiert und wollten sich zur Berner Kantonalbank an der Bümplizstrasse 104 begeben, als ihnen ein Unbekannter auf Höhe der Strassenkreuzung entgegenkam, der einen Frau die Tragtasche entriss und via Veilchenweg/Lorbeerstrasse flüchtete. Unmittelbar nach dem Vorfall tauchte ein weiterer Mann auf, welcher auf Hochdeutsch „Halt“ rief, den Täter verfolgte, dann aber nicht mehr zurückkam.

Das Geld befand sich in drei hellgrauen Safebags der BeKB, welche wiederum in einem handelsüblichen weissen Plastiksack der Migros versteckt waren.

Die beiden Opfer beschreiben den Täter wie folgt: Der 20- bis 30-jährige Unbekannte ist ca. 1.70 Meter gross und breitschultrig. Er hat sehr kurze Haare, eventuell gar eine Glatze, ein auffallend rundes Gesicht, helle Augen und evtl. ein Piercing im Gesicht (Europäertyp). Er trug eine beige Lumberjacke mit Kapuze und blaue, verwaschene Jeans.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen. Insbesondere ersucht sie den Zeugen, sich zu melden.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile