Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. Dezember 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 396

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf: Massive Sachbeschädigungen

pid. In der Nacht von Freitag auf heute Samstag kam es an verschiedenen Orten in der Stadt Bern zu Sachbeschädigungen. An der Giacomettistrasse beschädigte eine unbekannte Täterschaft sieben Motorwagen. Bei den Fahrzeugen wurden jeweils die Scheiben eingeschlagen. Auf dem Areal der AMAG Automobil- und  Motoren AG an der Wankdorfstrasse wurden bei weiteren sieben Personenwagen eingeschlagene Fahrzeugscheiben entdeckt.

Beim neuen Paul Klee Museum demolierte die unbekannte Täterschaft sowohl das Glaselement der Busendstation als auch den dortigen Ticketautomaten. Ausserdem wurde das Türglas der Eingangstüre eines nahen Wohnhauses eingeschlagen. Beim Zentrum Paul Klee wurden durch die unbekannte Täterschaft die fünf grossen Beleuchtungsscheinwerfer beschädigt und diverse Kabel aus dem Steuerungskasten einer Pollersteuerungsanlage gerissen.

Ob es sich bei allen Sachbeschädigungen um dieselbe Täterschaft handelt, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Die Stadtpolizei Bern sucht Zeugen, welche die unbekannte Täterschaft bei ihrem zerstörerischen Tun beobachtet haben. Allfällige Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile