Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

31. Dezember 2005 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 413

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: bewaffneter Raubüberfall auf zwei Frauen

pid. Gestern Freitagabend, kurz nach 21 Uhr, wurden zwei Frauen im Alter von 30 und 32 Jahren, welche von der Dalmazibrücke Richtung Schwellenmätteli unterwegs waren, von zwei unbekannten Männern ausgeraubt. Die beiden Täter bedrohten die Frauen mittels einem Messer und einer Faustfeuerwaffe und erbeuteten Bargeld und ein Mobiltelefon, bevor sie in Richtung Dalmazibrücke flüchteten. Die Opfer wurden bei dem Überfall nicht verletzt.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  1. Unbekannter Mann, 25 bis 30 Jahre alt, ca. 170 cm gross, schlanke Statur, dunkle Hautfarbe. Er trug eine schwarze Daunenjacke, einen dunklen Schal, eine schwarze Wollmütze und eine dunkle Hose. Bewaffnet war er mit einem Messer.
  2. Unbekannter Mann, ca. 170 cm gross, schlanke Statur, evtl. Nordafrikaner. Er trug eine graue Winterjacke, einen dunklen Schal und eine dunkle Wollmütze. Bewaffnet war er mit einer Faustfeuerwaffe.

Die Stadtpolizei Bern nimmt allfällige Heinweise unter der Telefonnummer 031 321 21 21 entgegen.  

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile