Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Januar 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 2

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Unbekannte Täterin flüchtete nach Raubüberfall

pid. Vergangene Nacht, kurz nach 01.00 Uhr, wurde einer 23-jährigen Frau, welche sich nach dem Heimweg gerade vor ihrer Haustüre an der Muesmattstrasse befand, von hinten die mitgeführte Umhängetasche entrissen. Die Geschädigte rannte der flüchtenden Täterin nach und konnte die Tasche anfänglich wieder an sich nehmen. Bei dem darauf folgenden Handgemenge, schlug die unbekannte Frau dem Opfer die Faust ins Gesicht und konnte so mit der gestohlenen Tasche der Marke Freitag flüchten. Das Opfer wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben:

Unbekannte Frau, 21 bis 25 Jahre alt, ca. 190 cm gross, schlanke Statur, eher schmales Gesicht, schwarze lange Haare (evtl. gefärbt). Sie trug einen langen schwarzen Mantel, Bluejeans, Joggingschuhe, sowie eine schwarze Strickmütze der Marke Levis.

Die Stadtpolizei Bern nimmt allfällige Hinweise unter der Telefonnummer 031 321 21 21 entgegen. 

Polizeikommando der Stadt Bern

 

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile