Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. Januar 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 14

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall mit Pfefferspray

pid. In der Nacht auf heute Sonntag wurde eine Frau im InterRegio Zug 1803 Bern – Biel mit Abfahrt um 01.15 Uhr von einem Unbekannten mit Pfefferspray angegriffen und beraubt. Der Täter konnte unerkannt flüchten.

Die Frau bestieg im Hauptbahnhof Bern um 01.00 Uhr auf Gleis 4 den IR in der ersten Klasse und begab sich in den oberen Stock. Dort wurde sie von einem gebrochen schweizerdeutsch sprechenden Unbekannten mit Pfefferspray angegriffen. Gleichzeitig entriss er dem Opfer die Handtasche. Auf der Flucht entledigte er sich der Tasche, behielt aber Portemonnaie und Natel auf sich.

Der ca. 15- bis 20-jährige Unbekannte ist knapp 1.70 Meter gross. Er trug eine dunkle Jacke und eine ebenfalls dunkle Wollmütze. Unklar ist, ob sich der Täter bereits im Zug befand, als die Frau eingestiegen ist, oder nicht.

Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile