Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. Januar 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 25

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Falschgeld-Fall aufgeklärt

pid. Ende August konnte die Stadtpolizei Bern am Change-Schalter  der SBB einen Mann anhalten, der eine gefälschte 100 Dollarnote wechseln wollte. Der Festnahme folgten langwierige Ermittlungen, die schlussendlich zum 26-jährigen mazedonischen Staatsangehörigen, der Falsifikate im Wert von mehreren zehntausend Franken aus Mazedonien in die Schweiz eingeführt hatte, und zum 25-jährigen Schweizer, der die falschen Noten erworben und in der Schweiz in Umlauf gesetzt hatte, führten. Beide Männer werden sich vor dem Richter verantworten müssen. Weiter konnte die Stadtpolizei 11 Personen ermitteln, welche die Fälschungen in der Schweiz in  Umlauf bringen sollten. Bei ihnen allen wurde Falschgeld und teilweise kleinere Mengen Betäubungsmittel sichergestellt. Sie werden angezeigt und werden sich ebenfalls vor dem Richter verantworten müssen.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

 

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile