Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Januar 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 28

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Übergriff auf Kind

pid. Montagabend, kurz nach 19.00 Uhr, begab sich ein 12-jähriger Knabe nach dem Sporttraining im Brünnenschulhaus alleine zur Busstation Holenacker. Vor Ort geriet er in eine verbale Auseinandersetzung mit einer Gruppe Gleichaltriger. Plötzlich kam ein unbekannter Mann lärmend aus der dortigen öffentlichen Toilette und ging auf die Gruppe Kinder los, welche wegrannten.

Der Mann konnte den 12-jährigen Knaben ergreifen und zurückhalten. Er schrie das Kind an und verlangte nach Bargeld. Als der Junge angab kein Geld zu besitzen, wurde er von dem Mann abgetastet. Schliesslich gelang dem Knaben die Flucht und er setzte sich in das eben vorgefahrene Postauto nach Frauenkappelen. Von dort aus wurde er von einem unbekannten Passagier mit dessen Privatwagen wieder nach Bern zurückgebracht. Wieder bei der Bushaltestelle an der Waldmannstrasse angekommen, wurde er durch den von einem Schüler alarmierten Trainer abgeholt und nach Hause gebracht.

Allfällige Hinweise und Beobachtungen – insbesondere des Postautochauffeurs und des Passagiers, welcher den Jungen nach Bern zurückbrachte – nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

 

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile