Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. März 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 77

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf: PW-Lenker flüchtete nach Selbstunfall zu Fuss

pid. In der Nacht von Freitag, 3. März, auf Samstag, 4. März, ca. um 2.45 Uhr, ereignete sich an der Bümplizstrasse ein Selbstunfall mit einem weissen PW der Marke Citroën. Der Fahrer des Unfallfahrzeuges und mindestens ein weiterer Insasse verliessen nach der Kollision den Unfallplatz zu Fuss, ohne das Eintreffen der Polizei abzuwarten.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Lenker des Citroëns die Bethlehemstrasse stadtauswärts. Bei der Kreuzung mit der Bümplizstrasse geriet der Wagen aus bisher unbekannten Gründen auf die Mittelinsel und fuhr den dortigen Ampelmast bodeneben um. Nach der Mittelinsel kam der Wagen zum Stillstand. Danach stiegen die Insassen aus, entfernten die Kontrollschilder des Autos und verliessen den Unfallplatz.

Ob die Beteiligten bei dem Unfall Verletzungen erlitten, kann nicht gesagt werden. Am Fahrzeug und an den Strasseneinrichtungen entstand ein Sachschaden von etwa 16’000 Franken.

Die Stadtpolizei Bern hat die Ermittlungen aufgenommen. Allfällige Unfallzeugen werden gebeten, die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, anzurufen.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile