Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. März 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 89

Das Untersuchungsrichteramt, das Jugendgericht Bern Mittelland und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Massive Sachbeschädigungen und mehrere Einbrüche geklärt

pid. In der Nacht vom 9. auf den 10. Dezember 2005 kam es im Ostring, auf dem Areal der AMAG Automobil- und Motoren AG an der Wankdorffeldstrasse und beim Paul Klee Museum zu massiven Sachbeschädigungen.

Nach mehreren Einvernahmen und Befragungen konnte die Stadtpolizei Bern schliesslich drei junge Männer ermitteln, welche die Sachbeschädigungen im Betrag von ca. 67'000 Franken grösstenteils zugegeben haben. Zusammen mit einer vierten Person, konnten den drei jungen Männern ausserdem verschiedene Einbrüche zur Last gelegt werden, aus denen ein weiterer Deliktsbetrag von ca. 28'000 Franken resultiert.

Die vier mutmasslichen Täter, alles Schweizer im Alter von 15 bis 18 Jahren, müssen sich vor dem Jugendrichter bzw. dem Untersuchungsrichter verantworten.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile