Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. März 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 7

Holligen

Zwei Verletzte nach Wohnungsbrand in Holligen

bfb. Ein Wohnungsbrand im Holligenquartier forderte in der Nacht auf Freitag zwei Verletze und Schaden von einigen 10'000 Franken. Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Abklärungen.

Am späten Donnerstagabend, kurz vor 22 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr über einen Brand in einer Einzimmerwohnung an der Holligenstrasse 1 informiert. Noch vor dem Eintreffen der mit einem Tanklöschfahrzeug und einer Autodrehleiter ausgerückten Einsatzkräfte gelang es der Wohnungsmieterin, den Brand mit einem Handfeuerlöscher unter Kontrolle zu bringen. Die durch die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie 3 verstärkten Einsatzkräfte mussten lediglich Nachlöscharbeiten verrichten und das stark verrauchte Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter wieder rauchfrei machen.

Die Wohnungsmieterin und eine weitere Person wurden  von der Sanitätspolizei mit Verdacht auf Rauchvergiftungen ins Spital überführt.

Der an der Wohnung, deren Einrichtungen sowie am Treppenhaus entstandene Schaden dürfte nach ersten Schätzungen mehrere 10'000 Franken betragen.

Die Brandursache steht noch nicht fest; sie ist Gegenstand der durch die Polizei eingeleiteten Ermittlungen.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile