Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. April 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 112

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Aufs Gas- statt aufs Bremspedal getreten

pid. Am Freitagabend kam es auf der Kirchenfeldstrasse zu einer heftigen Auffahrkollision mit vier beteiligten Autos. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 35'000 Franken.

Während drei Autos vor der Lichtsignalanlage Höhe Einmündung Aegertenstrasse wegen Rotlichts warteten, schloss der Unfallverursacher auf und beabsichtigte dabei zu bremsen, rutschte aber nach eigenen Angaben vom Brems- aufs Gaspedal ab. Das Auto prallte folglich praktisch ungebremst in das vor ihm stehende Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurden auch die beiden weiteren Fahrzeuge beschädigt.

Bei der Befragung stellte die Polizei beim Unfallverursacher Mundalkoholgeruch fest, welcher beim anschliessenden Atemlufttest bestätigt wurde. Der Führerausweis des Fehlbaren wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile