Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. Mai 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 176

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

SMS-lesen führte zu Velounfall

pid. Am Montagabend, ca. um 19 Uhr, fuhr ein 36-Jähriger auf einem Fahrrad vom Burgernzielkreisel her die Thunstrasse stadteinwärts. Während der Fahrt liess er mit der rechten Hand die Lenkvorrichtung los, um auf seinem Mobiltelefon eine Nachricht zu lesen. Offensichtlich durch das Lesen der Mitteilung abgelenkt, geriet der Velolenker mit dem Vorderrad an den rechten Randstein der Fahrbahn und stürzte in der Folge so unglücklich zu Boden, dass das ein Ende des Velolenkers in sein linkes Auge schlug und eine stark blutende Wunde verursachte.

Der verletzte Mann musste durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile