Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Mai 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 193

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verkehrsbeschränkungen: Swiss Inline Cup Marathon

pid. Am kommenden Samstag, 20. Mai 2006, findet in Bern eine Etappe des Swiss Inline Cup 2006 mit anschliessendem Fest auf dem Bundesplatz statt. Zwischen 16.30 Uhr und 22 Uhr werden auf der folgenden Rundstrecke diverse Rennen durchgeführt.

Bundesplatz - Kochergasse - Inselgasse - Amthausgasse - Schauplatzgasse - Gurtengasse - Bundesgasse - Monbijoustrasse - Mühlemattstrasse - Sulgenbachstrasse - Eigerstrasse - Monbijoubrücke - Kirchenfeldstrasse -  - Aegertenstrasse - Wendeplatz Höhe Bernastrasse -  Aegertenstrasse - Monbijoubrücke - Eigerstrasse - Monbijoustrasse - Giessereiweg - Sulgeneckstrasse - Schwanengasse - Bundesgasse - Bundesplatz.

Aus diesem Grund müssen die betroffenen Strassen ab Samstag, 20.05.2006, 13 Uhr, mit Halteverboten belegt und ab ca. 14 Uhr bis 22 Uhr für jeglichen Fahrzeugverkehr abgesperrt werden.

Zusätzliche Strassen- und Platzsperren befinden sich auf folgenden Strassenabschnitten: Ab Samstag Mittag der ganze Bundesplatz (bis Sonntag, 1 Uhr), die Achse Bundesgasse – Bundesplatz - Kochergasse (bis ca. 22 Uhr), die Achse Amthausgasse - Bundesplatz – Schauplatzgasse (bis Sonntag, ca. 1 Uhr); ab 14 Uhr bis ca. 22 Uhr die Achse Eigerplatz - Monbijoubrücke - Thunplatz, die Monbijoubrücke stadteinwärts ab Eigerstrasse, die Schwarztorstrasse stadteinwärts ab Gutenbergstrasse und die Sulgeneckstrasse stadteinwärts ab Sulgenrain.

Die Kirchenfeldbrücke sowie die Bundesgasse werden ab 12 Uhr für den privaten Fahrzeugverkehr gesperrt, eine Durchfahrt zur Oberstadt ist nicht vorhanden. Der Zubringer zum Parking Casino und Hotel Bellevue ist jedoch über den Münzgraben jederzeit gewährleistet. Die Wegfahrt ist nur via Kirchenfeldbrücke möglich.

Oertliche Verkehrsumleitungen werden signalisiert. Fahrzeuglenkende werden gebeten, den Weisungen der Verkehrsposten Folge zu leisten und die betroffenen Gebiete grossräumig zu umfahren.

Alle Anwohnerinnen und Anwohner mit Sonderbewilligungen werden gebeten, die frühzeitig signalisierten Halteverbote zu beachten.

Die Stadtpolizei macht darauf aufmerksam, dass vorschriftswidrig abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Detaillierte Informationen zu Umleitungen und Unterbrüchen auf den betroffenen Linien von BernMobil sind über www.bernmobil.ch erhältlich.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile