Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Juni 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 217

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Leichtsinnig sein Leben riskiert…

pid. Am Mittwochnachmittag, kurz vor 17 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Fahrradlenker die Busspur der Schwarzburgstrasse stadteinwärts. Hinter ihm folgte ein Linienbus von BernMobil, welcher aufgrund des Platzverhältnisses den Velofahrer nicht überholen konnte.

Auf der Höhe der Eisenbahnbrücke nahm der Zweiradlenker sein Handy aus der Hosentasche und hantiert damit herum. Dabei verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrrad und kam zu Fall. Der nachfolgende Buschauffeur reagierte prompt und wich mit dem Bus nach links aus, so dass lediglich das Fahrrad, nicht aber der auf dem Boden liegende Mann angefahren wurde. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 400 Franken.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile