Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Juli 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 254

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall

pid. In der Nacht von Freitag auf Samstag, um 23.30 Uhr, wurde ein Rentner auf dem Bundesplatz von einem Unbekannten in gebrochenem Deutsch um Hilfe angesprochen. Die beiden gingen anschliessend via Bundesterrasse in die Vanazhalde und kletterten dort über einen Zaun, weil sich das angebliche Problem dahinter befunden habe. Nun erhielt der Rentner aber einen kräftigen Stoss in den Rücken und fiel die Böschung hinunter, wobei er sich verletzte. Wieder beim Zaun zurück, bemerkte das Opfer, dass seine Jacke, welche es vorgängig ausgezogen hatte, verschwunden war. Auch vom mutmasslichen Täter fehlte jede Spur.

Der Unbekannte ist ca. 30 Jahre alt, ca. 1.60 Meter gross und von untersetzter Statur. Er hat kurze dunkle Haare und dunkle Augen. Das Opfer beschreibt ihn als Nordafrikanertyp. Er trug kurze schwarze Hosen und ein grünes T-Shirt.

Allfällige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile