Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Juli 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 260

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Tätliche Auseinandersetzung beim Bollwerk

pid. In der Nacht auf heute Samstag, um 4 Uhr, ging bei der Stadtpolizei Bern die Meldung ein, wonach beim Bollwerk eine Person bewusstlos am Boden liegen würde. Es stellte sich heraus, dass der Mann nicht bewusstlos, sondern stark alkoholisiert war. Ein Zeuge sagte aus, dass drei Personen dem Mann nachgelaufen seien, einer ihn zu Boden geworfen und ihm etwas aus der Gesässtasche gezogen hätte. Anschliessend habe einer der Täter mehrmals auf das Opfer eingetreten. Die drei Unbekannten seien danach Richtung Hauptbahnhof davongerannt. Beim Opfer waren keine äusserlichen Verletzungen erkennbar, auch die medizinischen Untersuchungen brachten nichts zutage. Das Opfer selbst konnte zum Vorfall keine Angaben machen. 

Der Haupttäter wird vom Zeugen wie folgt beschrieben:

Der Mann ist ca. 1.87 Meter gross und korpulent, hat blonde, kurzgeschorene Haare und trug ein weisses T-Shirt. Einer seiner Begleiter war ca. 1.75 Meter gross und trug ein schwarzes T-Shirt. Zum dritten Unbekannten konnte er keine Angaben machen.

Allfällige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 321 21 21, entgegen.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile