Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Juli 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 263

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verkehrssicherheitsaktion "Nid ufpasst - schnäu passiert"

pid. Eine Analyse hat es gezeigt: In Bern ereignen sich die Verkehrsunfälle vor allem auf den Hauptverkehrsachsen der Stadt. Die Stadtpolizei reagiert auf diese Entwicklung mit einer Plakatkampagne – als Standorte der Plakate wurden schwergewichtig die besonders betroffenen Strassenabschnitte gewählt. Die Kampagne, welche Anfangs dieser Woche gestartet wurde, umfasst vier verschiedene Sujets und dauert mindestens zwei Wochen. Die Plakate, die optisch an bestehende Verkehrssignale anlehnen, bilden in der Verkehrssicherheit einen neuen Ansatz. Die markanten Aussagen weisen auf bestehende Unfalltypen hin und sollen zum Nachdenken und zu einer aufmerksameren Verkehrsteilnahme motivieren. Ziel der Kampagne ist es, die Aufmerksamkeit im Strassenverkehr zu verbessern, das Gefahrenbewusstsein zu erhöhen und natürlich Unfälle – insbesondere solche mit Personenschaden – zu vermindern.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile