Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Juli 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 269

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Alkoholisierter Autofahrer setzt Fahrt nach Streifkollision unbeirrt fort

pid. Gestern Sonntag Abend befuhr ein alkoholisierter Autofahrer die Rehagstrasse auf der falschen Fahrbahn Richtung Statthalterstrasse. Glücklicherweise konnten zwei korrekt fahrende Velofahrer dem 80-jährigen Mann rechtzeitig ausweichen. Der fehlbare Autolenker gab später an, die Velofahrer nicht gesehen zu haben. Kurze Zeit später verursachte er auf der Rehagstrasse eine Streifkollision. Auch diese bemerkte der Mann selbst nicht und setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Die Stadtpolizei konnte ihn auf der Bernstrasse anhalten – auch dort war er auf der Gegenfahrbahn unterwegs. Dem Mann, der äusserst  erstaunt war, von der Polizei angehalten zu werden, wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen. Er verursachte während seiner Irrfahrt einen Sachschaden von ca. Fr. 7000.-.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

ff

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile