Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Juli 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 283

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Kundgebung zum Krieg im Nahen Osten: Verkehrsbehinderungen

pid. Am kommenden Samstag, 29. Juli 2006, ruft die Gruppe Schweiz ohne Armee GSoA in Bern zu einer bewilligten Kundgebung zum Thema „Nein zum Krieg im Nahen Osten“ auf. Die Kundgebungsteilnehmenden besammeln sich um 14 Uhr auf der Schützenmatte, marschieren anschliessend via Bollwerk, Speichergasse, Nägeligasse, Kornhausplatz, Theaterplatz, Amthausgasse auf den Bundesplatz, wo zischen 15.00 Uhr und 16.30 Uhr eine Platzkundgebung stattfindet.

Ein Teil der Schützenmatte wird für die Besammlung der Kundgebungsteilnehmenden freigehalten und steht als Parkraum nicht zur Verfügung. Während des Umzugs wird es zu kürzeren Behinderungen des öffentlichen und des privaten Verkehrs kommen. Der Markt auf dem Bundesplatz wird wegen der Kundgebung nicht tangiert.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile