Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. August 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 326

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verursachte Jeepfahrer die massive Ölspur?

pid. Am Freitagnachmittag, nach 15 Uhr, verursachte ein unbekanntes Fahrzeug auf der Bahnstrasse eine massive Dieselölspur. Eine weitere Spur konnte kurze Zeit später auf der Autobahnauffahrt Weyermannshaus-Viadukt festgestellt werden. Etwa um 15.40 Uhr wurde auf dem Gelände der Firma Uhlmann an der Murtenstrasse beobachtet, wie der Fahrer eines Jeeps mit Anhänger mit Ölbidons auf dem Anhänger hantierte. Der unbekannte Fahrer verliess anschliessend das Gelände in unbekannte Richtung, eine Ölpfütze hinterlassend.

Zum Binden und Reinigen der Ölspuren mussten die Berufsfeuerwehr und das Strasseninspektorat Bern aufgeboten werden.

Allfällige Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen. Insbesondere wird der unbekannte Jeepfahrer ersucht, sich bei der Polizei zu melden.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile