Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. August 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 22

Länggasse

Eine verletzte Person wegen vergessener Pfanne

bfb. Eine auf dem eingeschalteten Kochherd vergessene Pfanne führte am Donnerstagmittag dazu, dass eine Bewohnerin der Alterssiedlung „Zähringer“ mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital eingeliefert werden musste.

Am Donnerstagmittag, kurz nach 12 Uhr, rückte die Berufsfeuerwehr aufgrund eines automatischen Brandalarms an die Zähringerstrasse 15 aus. Die mit 10 Mann ausgerückten Einsatzkräfte konnten bereits kurz nach ihrem Eintreffen in einer Wohnung, im dritten Stock der Alterssiedlung „Zähringer“, die Ursache des Alarms eruieren. Eine auf dem eingeschalteten Kochherd vergessene Pfanne hatte die Wohnung mit Rauch gefüllt und den Alarm ausgelöst. Die Bewohnerin musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung zur Kontrolle ist Spital eingeliefert werden. An der Wohnung selbst entstand kein nennenswerter Schaden.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile