Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. August 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 345

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Diebe angehalten

pid. Am Sonntagnachmittag beobachtete ein Polizist in seiner Freizeit, wie in der Nähe des Inselspitals ein Mann einen grösseren Bargeldbetrag am Zählen war. Kurze Zeit später konnte der Mann beim Verlassen des Busses am Bahnhof angehalten werden. Er trug Betäubungsmittel, aber nur wenig Bargeld auf sich. Noch während der Befragung meldete Bernmobil einen Bargeldfund durch einen Buspassagier. Nun gab der Tatverdächtige zu, vorgängig im Bettenhochhaus des Inselspitals gewesen zu sein und aus einem leeren Patientenzimmer ein Portemonnaie gestohlen zu haben. Den Einschleichediebstahl habe er begangen, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren.  

Kurz nachdem am Sonntagnachmittag ein Dieb einer Frau im Bollwerk die Tasche entrissen hatte, konnte er von Passanten angehalten und der Polizei übergeben werden. Das Opfer stürzte beim Vorfall und zog sich Schürfungen an Knie, Hüfte und Ellbogen zu. Der Täter ist geständig, dem Opfer beim Vorbeigehen die Tasche entrissen zu haben.

Sonntag früh konnte in einer Liegenschaft an der Spitalackerstrasse ein Einbrecher von einer Bewohnerin bis zum Eintreffen der Polizei zurückgehalten werden. Der Mann hatte sich vorgängig Zutritt zu zwei Kellerabteilen verschafft und Werkzeug gestohlen, um damit die Waschmaschinenkasse aufzubrechen.

Aufgrund eines Hinweises einer Passantin konnte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Schosshalde ein Mann angehalten werden, der geständig ist, am Muristalden in ein parkiertes Auto eingebrochen zu sein.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile