Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. September 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 362

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Schützenmatte: mutmassliche Schläger ermittelt

pid. Im August kam es beim Henkerbrünnli und auf der Schützenmatte zu einer Schlägerei unter Schwarzafrikanern. Dabei wurden vier Personen verletzt (vergleiche Medienmitteilung Nr. 332 vom 21.08.2006).

In der Zwischenzeit konnten zehn Schwarzafrikaner ermittelt werden, welche verdächtigt werden, an der Schlägerei teilgenommen und Personen verletzt zu haben. Die Tatverdächtigen sind teilweise im Kanton Bern gemeldet, teilweise wohnen sie ausserkantonal. Die meisten der Angeschuldigten hatten sich bereits wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten oder dürfen sich nicht in der Gemeinde Bern aufhalten. Einige bestreiten denn auch, an der Auseinandersetzung teilgenommen zu haben, obschon sie von Opfern und Zeugen belastet werden.

Die Angeschuldigten werden alle wegen Raufhandels angezeigt.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile