Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Oktober 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 420

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Artilleriefeldgeschoss im Garten gefunden

pid. Nicht schlecht schaute der Besitzer einer vor kurzem erstandenen Liegenschaft im Beaumont Quartier, als er am Dienstagnachmittag im überwucherten Garten auf eine Artilleriegranate stiess. Er reagierte richtig und informierte, ohne die Granate vorher berührt zu haben, sofort die Polizei. Spezialisten der Stadtpolizei stellten fest, dass es sich bei der Granate um ein Artilleriefeldgeschoss aus dem zweiten Weltkrieg handelte. Die so genannten Schrapnell-Granaten wurden verwendet, um den Standort des Treffers anzuzeigen, sie enthielten keine Sprengladung, sondern gaben beim Auftreffen ein Rauchsignal. Die Granate wurde sichergestellt. Für die Bevölkerung hat nie eine Gefahr bestanden.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile