Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. November 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 34

Weissenstein

Kleinbrand fordert drei verletzte Personen

bfb. Ein Kleinbrand führte am Donnerstagmorgen dazu, dass zwei erwachsene Personen sowie ein Kind des Heilpädagogischen Schulheims Weissenheim im Weissensteinquartier ins Spital überführt werden mussten. Es entstand nur geringer Schaden. Die Brandursache ist Gegenstand einer Untersuchung durch die Polizei.

Am Donnerstagmorgen, um 06.20 Uhr, löste die automatische Brandmeldeanlage des Heilpädagogischen Schulheims Weissenheim an der Schwarzenburgstrasse 36 im Weissensteinquartier  bei der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr einen Alarm aus. Die ausgerückten Einsatzkräfte eruierten in einem Zimmer einen Kleinbrand, der aber grösstenteils vom anwesenden Heimpersonal bereits gelöscht wurde. Es mussten kleine Nachlöscharbeiten vorgenommen werden. Das betroffene Zimmer wurde mittels Hochleistungslüfter vom Rauch befreit.

Drei Personen mussten durch die Sanitätspolizei wegen Verdachts auf Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital eingeliefert werden. Eine Person erlitt zudem leichte Brandverletzungen. Der entstandene Schaden ist gering, die Brandursache wird durch die Polizei abgeklärt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile