Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Dezember 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 497

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Tod nach Auseinandersetzung in Salon an der Sandrainstrasse: Beteiligter stellt sich der Polizei

pid. Der gesuchte Unbekannte, welcher an der Auseinandersetzung in einem Salon an der Sandrainstrasse beteiligt war, hat sich der Stadtpolizei Bern freiwillig gestellt und ist geständig. Der 39-jährige Schweizer wohnt in der Agglomeration Bern.

Am frühen Donnerstagmorgen kam es zwischen einer Frau und ihrem Salonbesucher – dem inzwischen verstorbenen Mann aus Sri Lanka – zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der Geständige, welcher sich zur selben Zeit im Salon nebenan aufgehalten hat, wollte den laut gewordenen Mann vor die Türe stellen. Gestützt auf seine Intervention stürzte das Opfer in eine Glasscheibe und zog sich durch die Glasscherben Schnittverletzungen am Oberarm zu. Insbesondere durchtrennte eine Glasscherbe die Oberarmschlagader, worauf das Opfer verblutete.

Der Geständige befindet sich in Untersuchungshaft, gegen ihn läuft eine Voruntersuchung wegen fahrlässiger Tötung und Unterlassung der Nothilfe.

Polizeikommando der Stadt Bern

 

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile