Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Dezember 2006 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 503

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Fussgängerin frontal erfasst

pid. Am Mittwochabend wurde auf dem Helvetiaplatz eine Fussgängerin beim Überqueren des Fussgängerstreifens von einer Autofahrerin frontal erfasst. Die Autofahrerin hatte sich auf andere Fussgänger konzentriert und dabei die Frau übersehen. Durch den Aufprall wurde die Fussgängerin gegen die Windschutzscheibe und zurück auf den Boden geschleudert. Sie erlitt Prellungen am ganzen Körper.

Die Stadtpolizei erinnert daran, dass trotz der klaren Vortrittsregelung Fussgänger, welche die Strasse überqueren wollen, wie auch die motorisierten Verkehrsteilnehmenden den Augenkontakt suchen sollten. Fussgänger überqueren die Strasse am sichersten, wenn sie warten, bis das Auto vor dem Fussgängerstreifen angehalten hat. Helle Kleidung trägt zudem dazu bei, dass Fussgänger bei schlechten Sichtverhältnissen besser wahrgenommen werden.  

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile