Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Januar 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 17

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verkehrskontrollen: Velofahrer missachteten mehrheitlich Rotlicht

pid. Im Verlauf der Woche führte die Stadtpolizei auf dem Gemeindegebiet mehrere Geschwindigkeitskontrollen durch, wobei insgesamt 4’410 Fahrzeuge gemessen wurden. 755 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Die Übertretungen wurden mit 731 Ordnungsbussen geahndet, 24 der fehlbaren Lenker wurden angezeigt.

Jedes vierte Auto war auf der Bremgartenstrasse zu schnell unterwegs, wo mit 88 Stundenkilometern statt der erlaubten 50 auch die höchste Übertretung gemessen wurde.

 

Der Verkehrsdienst führte an der Schanzenstrasse eine Rotlichtkontrolle für Fahrräder durch. Innerhalb einer Stunde passierten 67 Velofahrende die Kontrollstelle. Obschon wegen zeitweise fehlender personeller Kapazität nicht alle Velofahrenden angehalten werden konnten, mussten 35 Ordnungsbussen wegen Missachtung des Rotlichts, fünf wegen fehlender oder ungültiger Vignette und zwei wegen verbotenem Nebeneinanderfahren ausgesprochen werden. Ein Velofahrer wurde angezeigt, weil er während des Fahrens telefonierte.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile