Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. Januar 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 31

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: gleich zweimal überfallen

pid. Am frühen Sonntagmorgen, zwischen 5.30 Uhr und 5.45 Uhr, überfiel ein unbekannter Täter einen 25-jährigen Mann auf dem Reithallenvorplatz. Der angetrunkene Mann war gerade im Begriff, sein unter der Eisenbahnbrücke deponiertes Fahrrad zu behändigen, als er vom Unbekannten um Geld gefragt wurde. Als er darauf nicht reagierte, wurde er von einer ganzen Gruppe umstellt und durchsucht. Dabei wurde er auch mehrfach geschlagen. Nachdem die Peiniger ihr Opfer ausgenommen hatten, liessen sie von ihm ab.
Der Geschädigte wollte sich daraufhin auf den Heimweg machen, kam jedoch nur ca. 20 Meter weit. Denn schon auf der Schützenmatte forderte ein weiterer unbekannter Mann Geld von ihm. Als er wiederum nicht reagierte, wurde der junge Mann erneut geschlagen. Auch die zweite Täterschaft durchsuchte das Opfer und versuchte Beute zu machen. Nachdem der zweite Peiniger ebenfalls von dem 25-Jährigen abgelassen hatte, machte sich dieser auf den Heimweg.

Das leicht verletzte Opfer konnte nur einen der unbekannten Täter vage beschreiben:
Unbekannter Mann, ca. 17 Jahre alt, helle Haare, sprach Schweizerdeutsch mit Akzent.

Die Stadtpolizei Bern nimmt allfällige Hinweise und Beobachtungen unter der Telefonnummer 031/321 21 21 entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile