Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Februar 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 51

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Betrunkener fährt mit Auto in Bauabschrankung und schläft ein

pid. Ein betrunkener Autofahrer fuhr am frühen Sonntagmorgen in eine Bauabschrankung und schlief bei laufendem Motor am Steuer ein. Das Auto wurde durch die Stadtpolizei Bern sichergestellt.

Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 05.00 Uhr, rückte die Stadtpolizei Bern aufgrund eines Telefonanrufs einer Passantin an die Freiburgstrasse aus. Dort fuhr kurze Zeit vorher ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug in eine Bauabschrankung. Der Motor des Autos lief und im Innern schlief der Fahrer. Nachdem er durch die Stadtpolizei Bern geweckt werden konnte, ergab der durchgeführte Atemlufttest ein Resultat von 1,71 Gewichtspromillen. Der Fahrer gab an, dass er sich nicht mehr erinnern könne, wie er in die Bauabschrankung gefahren sei. Was er jedoch noch wusste – die Fahrt sollte schliesslich in Thörishaus enden. Das Fahrzeug wurde durch die Stadtpolizei Bern sichergestellt. Der Autofahrer musste seinen Heimweg zu Fuss antreten.

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile