Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Februar 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 73

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Serieneinbrecher ermittelt

pid. Die Stadtpolizei Bern hat einen Serieneinbrecher ermittelt, welchem 14 Einbruchdiebstähle und vier Einbruchdiebstahl-Versuche zur Last gelegt werden. Die meisten Einbrüche beging der 50-Jährige im Berner Breitenrainquartier.

Ende Januar gelang es der Stadtpolizei Bern, einen Serieneinbrecher zu ermitteln, welchem 14 Einbruchdiebstähle und vier Einbruchdiebstahl-Versuche zur Last gelegt werden. Eingebrochen wurde ausschliesslich in Restaurants, Geschäfte und Büros. Die meisten Delikte wurden seit September vergangenen Jahres im Berner Breitenrainquartier begangen. Der 50-jährige in Bern wohnhafte Schweizer Bürger ist grösstenteils geständig. Mit der Beute – ausschliesslich Bargeld – finanzierte er sich seinen Lebensunterhalt. Der Deliktsbetrag und der Sachschaden beläuft sich je auf über 10'000 Franken.

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile