Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. März 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 114

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Bewaffneter Raubüberfall auf KIOSK an der Kramgasse

pid. Am Freitagnachmittag, kurz vor 15.00 Uhr, betrat ein unbekannter Mann den KIOSK an der Kramgasse 27 und zog sofort eine Waffe. In akzentfreiem Berndeutsch forderte er von der Verkäuferin das Geld heraus. Diese gab der Forderung nicht nach, worauf der Unbekannte den KIOSK verliess und in Richtung Zytglogge flüchtete.                                 

Der mutmassliche Täter wird vom Opfer wie folgt beschrieben:

Unbekannter Mann, ca. 180 cm gross, zwischen 25- und 35-jährig, schlanke Statur, helle Haut, helle Augen- und Haarfarbe, trug eine Sehbrille sowie eine helle Baseballmütze ohne speziellen Aufdruck. Die untere Hälfte seines Gesichts verdeckte er mit einem hellen Halstuch.

Allfällige Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

Sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile