Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. April 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 122

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

30'000 Franken Sachschaden: 20-Jähriger fuhr unter Alkoholeinfluss

pid. Am frühen Karfreitagmorgen, kurz nach 4 Uhr, verlor ein 20-jähriger Autofahrer nach einer leichten Rechtsbiegung der Hallmattstrasse die Beherrschung über sein Fahrzeug. Erst kollidierte er mit seinem Wagen frontal mit einem Verkehrsteiler, einer mit Schottersteinen gefüllten Baumeinfassung, dann überquerte er die Gegenfahrbahn und prallte wuchtig gegen einen Lichtkandelaber, welcher dabei bodeneben umgelegt wurde. Schlussendlich kam er mit dem Wagen auf einem nahen Fussweg zum Stillstand. Verletzt musste der junge Automobilist durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30'000 Franken.

Ursache des Verkehrsunfalles dürfte neben der übersetzten Geschwindigkeit, der Zustand des Lenkers gewesen sein. Der durchgeführte Atemlufttest zeigte ein Resultat von über 1,7 Promille an. Den Führerausweis musste der junge Mann umgehend abgeben. 

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile