Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Mai 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 148

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

E-Mail mit Todesdrohung im Umlauf

pid. Seit gestern Abend haben verschiedene Personen eine E-Mail erhalten, in welcher die Überweisung von mehreren hundert Franken verlangt wird. Der Absender droht den E-Mail-Empfängern und ihren Familien mit dem Tod, sollte der geforderte Betrag nicht überwiesen werden.

Die Stadtpolizei Bern hat die Ermittlungen aufgenommen. Die betroffenen Personen werden gebeten, sich umgehend bei der Stadtpolizei Bern, Tel. 031 321 21 21, zu melden und die E-Mail auf keinen Fall zu löschen.

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile